Unsere klinischen Studien

Unser Ziel ist es
das Leben von Patienten zu verbessern

Immatics ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das sich auf die Entwicklung und Produktion von T-Zell-basierten Immuntherapien für die Behandlung von Krebs fokussiert.
In mehreren klinischen Studien untersuchen wir, wie wir das Potenzial von T-Zellen für die Behandlung von Krebspatienten nutzen können. Ziel dieser Studien ist es, innovative Immuntherapien zu entwickeln, die den Tumor eines Patienten selektiv und effektiv angreift.

Unser großes Ziel ist es, die Herausforderungen aktueller Krebstherapien zu überwinden und Krebspatienten neue therapeutische Möglichkeiten zur Verfügung zu stellen. Um die bestmöglichen Ergebnisse für Patienten zu erzielen, setzen wir uns mit Leidenschaft und unermüdlichem Einsatz für dieses Ziel ein.

Immatics’ Clinical ACTengine® TCR-T Trials:
Toms Behandlungsablauf

Immatics’ bispezifische TCR-Moleküle, TCER®:
Robins Behandlungsablauf

Klinische
Studien

Die folgenden drei klinischen Studien laufen aktuell und rekrutieren derzeit Patienten:

Bei IMA201-101 (NCT03247309) handelt es sich um eine erste Dosis-Eskalationsstudie in Patienten mit soliden Tumoren. In dieser Studie werden derzeit die Sicherheit, Verträglichkeit und erste Anzeichen für die klinische Wirksamkeit von Immatics’ ACTengine®-Produktkandidat IMA201 untersucht.

IMA201 richtet sich gegen solide Tumore, die das das Melanom-assoziierte Antigen 4 oder 8 (MAGEA4/A8) auf ihrer Oberfläche tragen. Zu diesen Tumoren gehören unter anderem Plattenepithelkarzinome des Kopfes und Hals (HNSCC), nicht-kleinzellige Plattenepithelkarzinome (NSCLC) und verschiedene Subtypen von Sarkomen. Für weitere Informationen zu dieser klinischen Studie, klicken Sie bitte hier.

Bei IMA203-101 (NCT03686124) handelt es sich um eine erste Dosis-Eskalationsstudie an Patienten mit verschiedenen soliden Tumoren. In dieser Studie werden zurzeit die Sicherheit, Verträglichkeit und erste Anzeichen für die klinische Wirksamkeit von Immatics’ ACTengine®-Produktkandidat IMA203 untersucht. IMA203 richtet sich gegen solide Tumore, die das Antigen PRAME (preferentially expressed antigen in melanoma) auf ihrer Oberfläche tragen.

Zu diesen Tumoren gehören unter anderem Gebärmutterkrebs (Endometriumkarzinom und Uteruskarzinom), Eierstockkrebs, Melanome, verschiedene Sarkom-Subtypen sowie nicht-kleinzellige Plattenepithelkarzinome (NSCLC).
Für weitere Informationen zu dieser klinischen Studie, klicken Sie bitte hier.

Die IMA401-101 Studie untersucht die Sicherheit, Verträglichkeit und erste Anti-Tumor-Aktivität von IMA401 bei Patienten mit wiederkehrenden und/oder schwer behandelbaren soliden Tumoren. TCER® IMA401 ist gegen die Zielstruktur MAGEA4/8 gerichtet und wird in Zusammenarbeit mit Bristol Myers Squibb entwickelt.

In der Phase-1-Studie wird IMA401 bei Patienten mit MAGEA4/8-positiven Tumoren untersucht. Zu diesen Tumoren zählen das nicht-kleinzelligen Plattenepithel-Lungenkarzinom (sqNSCLC), das kleinzellige Lungenkarzinom (SCLC), das Plattenepithel-Kopf-Hals-Karzinom (HNSCC), sowie Blasen-, Gebärmutter-, Ösophagus- und Ovarial-Krebs, Melanome, verschiedene Sarkom-Subtypen und andere solide Krebsarten.

Für weitere Informationen zu dieser klinischen Studie, klicken Sie bitte hier.

Sollten Sie an der Teilnahme an einer der klinischen Studien von Immatics‘ interessiert sein, sprechen Sie bitte mit Ihrem behandelnden Arzt.